Seit dem 7.04.2006

Letzte Aktualisierung am 05.01.2018

Zurück zur Übersicht

Reisebericht Lübben 2009

Am 12. 06. 09 sind wir mit 14 Personen, darunter 4 Jugendliche, zu unserer Partnergemeinde Lübben gefahren. Dort haben wir uns zunächst zu einer Andacht in der Kirche von Steinkirchen getroffen. Da einige von uns nicht so früh los fahren konnten und die Autobahnen sehr voll waren, konnten wir bei der Andacht leider nicht vollzählig anwesend sein. - Die Begrüßung war wie immer warmherzig und herzlich.

Während die Jugendlichen einem eher sportlichen Programm nachgingen, sind wir am Samstag  um 9 Uhr von Lübben aus mit einem Bus nach Wittenberg, der Lutherstadt gefahren. Dort fand an diesem Wochenende ein Stadtfest, „Luthers Hochzeit“, statt. Dies war nicht unser eigentliches Ziel, für uns lag der Schwerpunkt unseres Besuches in Wittenberg auf einer Besichtigung der Schlosskirche und einer Führung durch das Lutherhaus. Die Schlosskirche, an deren Portal Luther seine 95 Thesen angeschlagen hatte bestach durch ihre Schlichtheit. Es ist beeindruckend, nach so vielen Jahrhunderten Zeugnisse und Spuren von Luther vorzufinden. - Im Lutherhaus fand eine Führung für uns statt. Wir erhielten einen Eindruck sowohl vom privaten Leben Luthers als auch von seiner Lehrtätigkeit.

Im Anschluss an die Besichtigung gingen wir in die nahe gelegene Ev. Akademie, in der unsere Gastgeber einen Raum gemietet hatten und uns mit Kaffee und Kuchen bewirteten. Dort haben wir eine kleine Diskussion geführt über die „Vorsehungslehre Calvins“ und über die Themen „Erneuerung der Kirche“ und „Andere Formen von Kirche“.
Der Tag klang aus bei einem gemütlichen Grillabend in Steinkirchen.

Am Sonntag sind wir nach einem sehr schönen und festlichen Abendmahlsgottesdienst und dem mittlerweile traditionellen anschließenden Imbiss wieder nach Detmold gefahren.
Unsere Partnergemeinde hat das Treffen wieder sehr gut vorbereitet und uns viele Informationen mitgegeben, so dass wir mit einer Fülle von intensiven Eindrücken wieder hier in Heiligenkirchen angekommen sind. – Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Treffen im kommenden Jahr in Heiligenkirchen.